Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Vodafone-Deutschland-Chef Hannes Ametsreiter „Wir haben den Markt ziemlich getaktet“

Der Vodafone-Manager erklärt im Interview, warum er trotz Umsatzrückgang zufrieden ist, welche Zukunftspläne er hat und was der Zusammenschluss von United Internet und Drillisch für sein Unternehmen bedeutet.
Update: 17.05.2017 - 10:37 Uhr
„Speed matters – und wird immer stärker nachgefragt.“ Quelle: Andy Ridder für Handelsblatt
Hannes Ametsreiter

„Speed matters – und wird immer stärker nachgefragt.“

(Foto: Andy Ridder für Handelsblatt)

Herr Ametsreiter, sind Sie zufrieden mit Ihrem Ergebnis?
Wenn man das erste Mal nach sechs Jahren wieder ein sattes Wachstum zeigen kann, dann macht das glücklich. Erst recht, wenn man zugleich Wachstumssieger unter allen Netzbetreibern in Deutschland wird. Das ist eine tolle Teamleistung. Mehr konnten wir in den letzten zwölf Monaten vermutlich gar nicht erreichen. Aber nach dem Rennen ist vor dem Rennen. Die Karten werden jedes Jahr neu verteilt.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Vodafone-Deutschland-Chef Hannes Ametsreiter - „Wir haben den Markt ziemlich getaktet“

Serviceangebote