Vodafone geht leer aus Cingular gewinnt Rennen um AT&T Wireless

Im Übernahmerennen um den drittgrößten US-Mobilfunkkonzern AT&T Wireless haben sowohl Cingular Wireless als auch Vodafone ihr Angebot aufgestockt - der britische Mobilfunkriese aber nicht genug.
AT&T Wireless ist der drittgrößte US-Mobilfunkkonzern

AT&T Wireless ist der drittgrößte US-Mobilfunkkonzern

HB LONDON/NEW YORK. Mit einer Übernahmeofferte von 41 Mrd. Dollar hat Cingular den Bieterwettstreit für sich entschieden und den britischen Rivalen Vodafone ausgestochen. Damit schluckt die Nummer Zwei im hart umkämpften US-Markt den Drittplatzierten und verdrängt dort Verizon Wireless von der Spitzenposition.

Der geplante neue Mobilfunkriese ist mit 46 Mill. Kunden Branchenprimus in den USA und kommt auf einen Jahresumsatz von mehr als 32 Mrd. Dollar, wie Cingular am Dienstag nach einer viertägigen Auktion mitteilte. Vodafone scheiterte dagegen mit dem Versuch, die eigene Marke über den Atlantik zu expandieren. Die Briten wollen sich daher nun auf die Partnerschaft mit Verizon Wireless konzentrieren, an denen sie eine 45-prozentige Beteiligung halten.

Die Aktien von Vodafone und AT&T Wireless reagierten mit kräftigen Kurssprüngen auf die Nachrichten. In Frankfurt legten auch die Papiere der Deutschen Telekom deutlich zu, weil die Anleger sich von der angekündigten Transaktion Wettbewerbsvorteile für die Telekom in den USA versprechen. Wieder auflebende Spekulationen, dass sich Vodafone nun um eine Übernahme von Vivendi Universal bemühen könnte, trieben zugleich auch die Titel des französisch-amerikanischen Medien- und Telekomkonzerns in die Höhe.

Cingular bietet nach eigenen Angaben 15 Dollar je AT&T-Wireless-Anteilsschein. Das Unternehmen übernimmt ferner rund sechs Mrd. Dollar Schulden, wodurch sich der effektive Kaufpreis auf rund 47 Mrd. Dollar erhöht, wie ein AT&T-Wireles-Sprecher erläuterte.

Seite 123Alles auf einer Seite anzeigen
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%