Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Vorstandschef Drotleff zeichnet die Hälfte Mensch und Maschine kündigt Kapitalerhöhung an

dpa-afx MÜNCHEN. Nach einem Umsatz- und Gewinnzuwachs im vergangenen Jahr will das Softwareunternehmen Mensch und Maschine sein weiteres Wachstum durch eine Kapitalerhöhung unterstützen. Durch die Ausgabe von 500 000 neuen Aktien solle sich das Eigenkapital um 2,4 Mill. Euro verbessern, teilte die Mensch und Maschine Software AG am Montag in München mit. Fast die Hälfte davon zeichnet der Vorstandsvorsitzende Adi Drotleff, weitere Aktien gehen an den Finanzinvestor KTB und andere institutionelle Anleger. "Mit der Kapitalerhöhung demonstrieren die Hauptaktionäre ihr nachhaltiges Vertrauen in die Aktie", sagte Drotleff.

Im vergangenen Jahr hatte das Unternehmen, das unter anderem Grafikprogramme und Software für Mechanik und Elektrotechnik anbietet, den Umsatz um neun Prozent auf 147,2 Mill. Euro gesteigert. Der operative Gewinn konnte auf rund 4,31 Mill. Euro verdoppelt werden. In diesem Jahr erwartet der Vorstandschef unter dem Strich ein Ergebnis von 4,5 bis sechs Mill. Euro, für das kommende Jahr mindestens sieben Mill. Euro.

Startseite
Serviceangebote