Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Weiterer Umsatzanstieg erwartet RF Micro rutscht in die Verlustzone

Im abgelaufenen Quartal hat der US-Handychip-Hersteller RF Micro Devices einen kleinen Verlust verzeichnet. Allerdings werden weitere Umsatzanstiege wegen der starken Mobilfunk-Nachfrage erwartet.

HB CHICAGO. RF Micro teilte am Dienstag nach Börsenschluss mit, sie habe im vierten Quartal 2003/2004 (zum 31. März) einen Netto-Verlust von 859 000 Dollar verbucht, nach einem Minus von 13 Mill. Dollar im gleichen Vorjahreszeitraum. Ohne Berücksichtigung von Einmalbelastungen sei ein Gewinn je Aktie von vier Cent erzielt worden, hieß es weiter. Der Umsatz sei auf 163,4 Mill. Dollar von 138,3 Mill. Dollar im Vorjahr gestiegen. Analysten hatten einen Gewinn je Aktie von vier Cent und einen Umsatz von 161,5 Mill. Dollar vor Einmalbelastungen prognostiziert.

Im laufenden Quartal rechnet RF Micro mit einem Umsatzanstieg um drei bis fünf Prozent auf 168,3 bis 171,6 Mill. Dollar. Der Gewinn je Aktie werde ohne Berücksichtigung von Einmalposten zwischen drei und vier Cent erwartet. Analysten hatten zuvor für das erste Quartal 2004/2005 einen Umsatz von 170,6 Mill. Dollar und einen Gewinn je Aktie von fünf Cent prognostiziert.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite