Weltraumfirma Google offenbar vor Einstieg bei SpaceX

Billiges Internet für Milliarden Menschen könnte bald Realität werden: Laut Branchendienst „The Information“ will Google bei SpaceX einsteigen, um den Ausbau eines umfangreichen Internetnetzwerks zu unterstützen.
Kommentieren

Internet im All? SpaceX will ein Satellitennetz aufbauen

BangaloreGoogle steht einem Medienbericht zufolge vor dem Einstieg beim US-Weltraumunternehmen SpaceX. Dank der Beteiligung sollten Satelliten entwickelt werden, die Milliarden Menschen einen billigen Internetzugang ermöglichen könnten, berichtete „The Information“ am Montag.

Der Branchendienst berief sich auf mehrere mit den Verhandlungen vertraute Personen. Der Kaufpreis und die Bedingungen sind demnach unklar. Einer der Insider habe aber berichtet, Google habe eingewilligt, SpaceX mit mehr als zehn Milliarden Dollar zu bewerten. Der Internetkonzern würde sich demnach gemeinsam mit anderen Investoren beteiligen.

So könnten die neuen US-Raumschiffe aussehen
huGO-BildID: 37238518 SpaceX CEO Elon Musk introduces SpaceX's Dragon V2 spacecraft, the companyís next generation version of the Dragon ship de
1 von 11

Tesla-Gründer Elon Musk ist bekennender Raumfahrt-Enthusiast. Sein 2002 gegründetes Unternehmen SpaceX gehört heute zu den wichtigsten Partnern der Nasa.

NASA Private Space
2 von 11

Mit dem unbemannten Raumtransporter Dragon versorgt SpaceX im Auftrag der Nasa die Raumstation ISS mit Vorräten. Die Dragon-Kapsel ist aber auch mit Blick auf einen möglichen bemannten Einsatz konzipiert worden.

Die USA melden sich in bemannter Raumfahrt zurück
3 von 11

Die Dragon V2 - hier eine Computer-Illustration - soll bis zu sieben Astronauten gleichzeitig ins All befördern können.

Erstes privates Raumschiff fliegt zur ISS
4 von 11

Bei der Rückkehr zur Erde soll die Dragon-Kapsel in aufrechter Position landen können.

orbcomm_launch_hangar_0
5 von 11

Ins All befördert werden soll die Raumkapsel durch die ebenfalls von SpaceX entwickelte Trägerrakete Falcon 9, mit der bereits die unbemannten Dragon-Kapseln in den Weltraum geschossen werden.

MTF12-0004-02_CST100
6 von 11

Bei Boeing plant man mit der bereits in der Erprobung befindlichen Raumkapsel CST-100. Die Illustration zeigt das Raumschiff bei der Annäherung an die Raumstation ISS.

Bild: Boeing

MTF12-0017-004_CST-100
7 von 11

Das CST-100 (die Buchstaben stehen für Crew Space Transportation) soll ebenfalls bis zu sieben Raumfahrer ins All befördern.

SpaceX wurde im Jahr 2002 gegründet und bietet Trägerraketen und Raumfahrzeuge an. Für die US-Weltraumbehörde Nasa transportiert das Unternehmen etwa Fracht zur Internationalen Raumstation ISS.

SpaceX-Chef ist Elon Musk, der die kalifornische Firma auch gründete. Er wurde ist vor allem für die Elektroautofirma Tesla Motors bekannt, die er mitgründete und deren Chef er ist.

  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Weltraumfirma: Google offenbar vor Einstieg bei SpaceX"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%