Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Wirtschaftszeitung Roula Khalaf wird erste Frau an der Spitze der Financial Times

An die Position des bisherigen Herausgebers Lionel Barber wird mit der Stellvertreterin Roula Khalaf eine Frau wechseln – zum ersten Mal in 131 Jahren.
Kommentieren
Zum ersten Mal wird im Januar eine Frau Herausgeberin der Zeitung. Quelle: AP
Financial Times

Zum ersten Mal wird im Januar eine Frau Herausgeberin der Zeitung.

(Foto: AP)

London An die Spitze der britischen Wirtschaftszeitung Financial Times (FT) rückt erstmals in der 131-jährigen Geschichte eine Frau. Roula Khalaf, die Stellvertreterin von Herausgeber Lionel Barber, folge diesem nach, wenn er nach 14 Jahren im Januar abtrete, hieß es am Dienstag.

Die aus dem Libanon stammende Khalaf kam 1995 zur FT und arbeitete zuvor beim Forbes Magazin. Neben Katharine Viner vom Guardian gehört sie bald zu den wenigen Frauen an der Spitze großer Zeitungen in Großbritannien.

Die FT, die dem japanischen Medienhaus Nikkei gehört, hat 2019 die Marke von einer Million zahlender Leser überschritten. Mehr als 75 Prozent der Gesamtauflage waren digitale Abos.

Mehr: „Financial Times“ sieht sich im Fall Wirecard entlastet. Demnach gab es keine Mauschelei zwischen Reportern und Shortsellern.

Der Handelsblatt Expertencall
  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Wirtschaftszeitung: Roula Khalaf wird erste Frau an der Spitze der Financial Times"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.