Forderungsmanagement Schnell zum Cash

Immer mehr Mittelständler entdecken Factoring als Finanzierungsalternative zum Bankkredit. Das Geld steht meist einen Tag später zur Verfügung. Factoring-Anbieter aus dem Ausland drängen nun auf den deutschen Markt.
  • Thomas Luther
Bricklayer building house on construction site.
Bricklayer working on construction site

Handwerker: Auch Kleinbetriebe verkaufen ihre Forderungen.

Quelle: Hugh Sitton/Corbis

DüsseldorfDeutsche Unternehmen setzen bei ihrer Finanzierung zunehmend auf Factoring. Das geht aus den Branchenzahlen des Deutschen Factoring-Verbandes für 2015 hervor. Demnach stiegen die kumulierten Umsätze aller Verbandsmitglieder gegenüber dem Jahr zuvor um 10,1 Prozent auf 209 Milliarden Euro. Auch die Zahl der Kunden wuchs auf über 20.300 – ein Plus von 7,6 Prozent. Die Mitglieder des Verbandes repräsentieren gemessen am Umsatz über 98 Prozent des verbandlich organisierten Factoring-Marktes in Deutschland.

Als Wachstumstreiber für die Branche gilt der deutsche Mittelstand. Vor allem kleinere und mittlere Unternehmen (KMU) verkaufen immer häufiger ihre Forderungen an eine darauf spezialisierte Factoring-Gesellschaft, anstatt ihre laufende Kreditlinie in Anspruch zu nehmen, bis der Kunde gezahlt hat. „Factoring wird immer stärker vom Mittelstand genutzt wegen der sofort zur Verfügung stehenden Liquidität. Und es sorgt für eine verlässliche und sichere Finanzplanung“, sagt Alexander M. Moseschus, Geschäftsführer des Deutschen Factoring-Verbandes. „Mittlerweile befinden sich bereits über 88 Prozent der Factoring-Kunden im Segment bis zehn Millionen Euro Factoring-Umsatz.“

Die verrücktesten Leasing-Objekte
Knochenjob für den Luxus - Arbeiten im 5-Sterne-Hotel
1 von 24

Hotelmatratzen

Wer in einem Hotel übernachtet, wünscht sich, dass die Zimmer immer modern eingerichtet sind. Doch die Liquidität vieler Hotel-Chefs ist im hart umkämpften Markt oft knapp. Sich die Matratzen zu leasen, kommt vielen Hoteliers daher ganz gelegen. Es gibt sogar Matratzen mit versteckten Funkchips die registrieren, wenn jemand im Bett liegt – und nur dann muss der volle Leasing-Betrag gezahlt werden. So lassen sich saisonale Schwankungen ausgleichen und Fixkosten senken.

Tiger im Zoo
2 von 24

Zootiere

Ein Sumatra-Tiger ist sicher nicht billig für einen Zoo. Daher lassen sich mittlerweile auch ungewöhnliche „Wirtschaftsgüter“ wie exotische Tiere finanzieren. Vorteil für den Zoo: Man spart sich den hohen Kaufpreis und die Liquidität wird nicht beeinflusst.

Polizeistreife
3 von 24

Reiterstaffeln

Ein bekanntes Beispiel für das Leasing von Tieren ist auch die Reiterstaffel der Polizei in NRW. Vorteil für die Beamten: Sie müssen sich nach Dienstschluss nicht mehr um die 40 geleasten Tiere kümmern, denn der Leasingvertrag, der im Jahr 2006 für Aufsehen sorgte, beinhaltet außer der Bereitstellung der Pferde auch die Unterbringung, die Versorgung und die Pflege.

Rettungsstelle Berlin-Marzahn
4 von 24

Klinik- und Pflegebetten

Es kann eine große Erleichterung sein, sowohl für den Patienten, wie auch für seine Pflegepersonen: ein Pflegebett. Weil die Betten heutzutage aber mit modernsten Technologien ausgestattet sind, haben sie auch ihren Preis. Das heißt aber nicht, dass man im Alltag auf ein Pflegebett verzichten muss – mieten und leasen gehört inzwischen zur gängigen Praxis. Auch in Kliniken.

Messe Internationale Dental-Schau
5 von 24

Dentist ohne (Finanzierungs-)Angst

Wer Zahnarzt ist und seine Praxisausstattung erneuern muss, braucht kein großes Budget. Von der Absauganlage über den Röntgenapparat bis hin zum Zahnarztstuhl lässt sich alles finanzieren. Sogar das Wartezimmer, wenn es nicht mehr ganz auf dem neuesten Stand ist.

Wetteinsatz: Markus Lanz als Bauarbeiter
6 von 24

Berufsbekleidung

Mieten statt zu kaufen kann auch Vorteile für Arbeitskleidung im Berufsleben haben. Neue Mitarbeiter lassen sich jederzeit im Einheitslook ausstatten und defekte Berufsbekleidung wird umgehend repariert. Was schmutzig ist, wird abgeholt, gereinigt und wieder zurück gebracht.

Bombardier - Neues Flugzeug
7 von 24

Flugzeuge

Abgehoben: Um mit seinen Geschäftsleuten im Business-Jet über den Wolken zu fliegen, muss man sich kein eigenes Flugzeug kaufen. Ob Cessna, Piper oder Learjet: Lässt sich alles leasen.

Dass immer mehr mittelständische Firmen Factoring nutzen, belegen auch Zahlen des BFM Bundesverband Factoring für den Mittelstand, in dem sich 29 Factoring-Gesellschaften zusammengeschlossen haben, die rund 5700 kleine und mittelgroße Unternehmen betreuen. Ihr Ankaufvolumen wuchs 2015 um 8,5 Prozent, nachdem es im Jahr zuvor lediglich um 3,9 Prozent zugelegt hatte.

„Generell haben die Unternehmen das Thema Factoring entdeckt, weil es ein transparentes und leicht zu realisierendes Finanzierungsprodukt ist“, sagt Volker Ernst, Vorstandsvorsitzender des BFM. „Zudem nehmen viele Unternehmen Factoring auch als frische und moderne Finanzierungsform wahr“, ergänzt Joachim Secker, CEO von GE Capital Germany. Anders als bei einem Bankkredit, der mit einem großen Zeitaufwand und vielen Dokumenten beantragt werden muss, ist Factoring dank moderner Informationstechnologie sehr einfach und effizient zu nutzen.

Einfach und effizient
Seite 12Alles auf einer Seite anzeigen

Mehr zu: Forderungsmanagement - Schnell zum Cash

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%