Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Änderungen der Antidumping- und Antisubventionsverordnungen

Am 8. 3. 2004 haben die EU-Mitgliedstaaten Änderungen der Antidumping- ...

Am 8. 3. 2004 haben die EU-Mitgliedstaaten Änderungen der Antidumping- und Antisubventionsverordnungen angenommen, der mehr Transparenz, Effizienz und Vorhersehbarkeit in der Anwendung von Antidumping und Antisubventionsmaßnahmen einführen sollen. Die neuen Regeln sehen vor, dass definitive Antidumping- und Antisubventionsmaßnahmen als angenommen gelten, außer eine einfache Mehrheit von EU-Mitgliedstaaten spricht sich dagegen aus. Die EU wird außerdem verbindliche Fristen für die Durchführung von Überprüfungsverfahren festsetzen, die Verfahren beschleunigen werden und wird darüber hinaus klarere Regeln für die Durchsetzung von handelspolitischen Schutzmaßnahmen einführen. Am Vorabend der EU-Erweiterung sollen diese Änderungen die Anwendung von handelspolitischen Schutzmaßnahmen sowohl für Unternehmen in der EU als auch für Drittstaaten, die von Verfahren durch die EU betroffen sind, effizienter, besser einsetzbar und transparenter machen. Einzelheiten sind unter www.europa.eu.int abrufbar.

Quelle: DER BETRIEB, 10.03.2004

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite