Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Alexander Dibelius Ex-Deutschland-Chef verlässt Goldman Sachs nach 22 Jahren

Der Ex-Deutschland-Chef von Goldman Sachs, Alexander Dibelius, verlässt die US-Investmentbank Ende Juli. Er hatte zahlreiche Milliarden-Übernahmen eingefädelt. Über seine Zukunftspläne ist nichts bekannt.
09.06.2015 - 16:19 Uhr Kommentieren
Er gilt als einer der am besten vernetzten deutschen Investmentbanker. Quelle: dpa
Alexander Dibelius

Er gilt als einer der am besten vernetzten deutschen Investmentbanker.

(Foto: dpa)

Frankfurt Einer der bekanntesten Investmentbanker in Deutschland verlässt die Branche. Alexander Dibelius, ehemaliger Deutschland-Chef von Goldman Sachs, gibt seine Karriere bei der US-Bank nach 22 Jahren endgültig auf. Er werde Ende Juli gehen, hieß es in einer internen Mitteilung, die Reuters am Dienstag vorlag. Dibelius gilt als einer der am besten vernetzten Investmentbanker in Deutschland. Er hatte zahlreiche Milliarden-Übernahmen eingefädelt, darunter den Kauf von Chrysler durch Daimler und den Verkauf von Mannesmann an Vodafone. Ob der 55-Jährige sich zur Ruhe setzen oder anderswo eine neue Aufgabe übernehmen werde, ließ Goldman Sachs offen.

Dibelius hatte schon im Herbst die Führung des Deutschland-Geschäfts abgegeben, das er 2002 als Nachfolger von Paul Achleitner übernommen hatte. Er wollte aber eigentlich weiter große Unternehmen bei Fusionen und Übernahmen beraten, als Co-Chairman der Investmentbanking-Sparte.

Vor eineinhalb Jahren war der promovierte Chirurg zum ersten Mal Vater geworden. Davor hatte seine kostspielige Scheidung für Schlagzeilen gesorgt. Zuletzt war der Münchener in den Klatschspalten aufgetaucht, weil er die wieder aufgebaute Villa des Schriftstellers Thomas Mann verkauft hatte. Inzwischen hat Dibelius für angeblich mehr als neun Millionen Euro eine Villa in Berlin gekauft, die er mit seiner neuen Familie beziehen will.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen
    • rtr
    Startseite
    0 Kommentare zu "Alexander Dibelius: Ex-Deutschland-Chef verlässt Goldman Sachs nach 22 Jahren"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%