Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Ankündigung von Versteigerungstermin per Fax ist unzulässig

In einem aktuellen Urteil hat das Oberlandesgericht Hamm entschieden, dass eine per Telefax ausgesprochene Einladung zur Teilnahme an einer Versteigerung von Gegenständen aus einer in Liquidation geratenen Heizungsbaufirma wettbewerbswidrig ist.

Begründung: Die beanstandete Telefaxwerbung sei unzulässig gewesen, da weder eine ausdrückliche Einwilligung des Empfängers noch eine mutmaßliche Einwilligung vorgelegen hätten.

OLG Hamm,
Az.: 4 U 126/04

Startseite
Serviceangebote