Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Premium Anleger, aufgepasst! Der große Bilanz-Bluff der Dax-Konzerne

In den Bilanzen der Dax-Konzerne hat sich eine riesige Blase aufgepumpt: eine Viertel Billion Euro an Hoffnungswerten aus überteuerten Zukäufen. Wenn sie platzt, droht eine Kettenreaktion – auch für Anleger eine Gefahr.
23.06.2017 - 06:12 Uhr
Quelle: Getty Images [M] Handelsblatt

Düsseldorf Die Meldung schaffte es nur als Randnotiz in die Medien: Fresenius kauft für 4,4 Milliarden Euro den amerikanischen Konkurrenten Akorn. Eigentlich kaum der Rede wert, schließlich wechseln im aktuellen Übernahmeboom fast täglich Firmen im Milliardenwert den Besitzer. Und doch birgt diese Meldung Brisanz.

Fresenius zählt zu den erfolgreichsten deutschen Aktien. Seit Jahren erwirbt der Bad Homburger Gesundheitsspezialist immer neue Firmen für drei- und vierstellige Millionenbeträge. Das treibt die Umsätze und Gewinne jedes Jahr auf neue Rekorde.

Neu-Chef Stephan Sturm setzt damit die Shoppingtour seines zum Nahrungsmittelriesen Nestlé abgewanderten Vorgängers Ulf Schneider fort. Erst im September 2016 hat Fresenius für 5,8 Milliarden Euro den spanischen Klinikbetreiber Quironsalud gekauft, davor die Rhön-Kliniken, den Generikahersteller APP Pharmaceuticals und irgendwann davor den Dialysespezialisten Renal Care – die Liste ist noch viel länger.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Anleger, aufgepasst! - Der große Bilanz-Bluff der Dax-Konzerne
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%