Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Anteile abgegeben Klatten nicht länger EM.TV-Großaktionär

EM.TV-Chef Werner Klatten hat wie angekündigt seine Anteile an dem hoch defizitären Münchner Filmrechtehändler abgegeben.

HB MÜNCHEN. Seine Anteile gingen an eine Wagniskapitalgesellschaft, die ihm das Geld für den Erwerb der Anteile ihm Rahmen eines Wandeldarlehens geliehen hatten. Als Vorstandschef will Klatten, der erst vor kurzem ein Rettungskonzept für EM.TV auf den Weg brachte, dem Filmrechtehändler treu bleiben. „Ich habe dem Aufsichtsrat zugesichert, EM.TV nach der erfolgreichen Sanierung in meiner jetzigen Position auf dem Weg zu einem profitablen Medienunternehmen weiter anzugehören“, sagte er am Dienstag in München.

Klatten hatte vor gut zwei Jahren 24,8 % der EM.TV-Anteile von Firmengründer Thomas Haffa übernommen. Damals war über einen Kaufpreis von bis zu 150 Mill. € spekuliert worden. Klatten bezeichnete dies aber als zu hoch. Er lag aber laut Branchenschätzungen in jedem Fall deutlich über dem heutigen Wert von noch gut 44 Mill. €.

Das Darlehen hatte Klattens WKB Beteiligungsgesellschaft von der Wagniskapital-Firma Constant Ventures II erhalten. Diese zog nun die Wandel-Option und übernimmt die 36,2 Mill. Aktien aus dem Besitz der WKB. Die Anteile sollen mittelfristig verkauft werden. Eine deutsche Großbank solle die kursschonende Verwertung übernehmen.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Seite 12Alles auf einer Seite anzeigen