Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke
Managertugend Selbstreflexion

Sich immer wieder fragen, wie weit man gehen würde.

(Foto: Francesco Ciccolella)

Ausblick 2019 – Essay Anstand ist für gute Manager vor allem eines: anstrengend

Wer 2019 erfolgreich führen will, braucht ein festes Wertegerüst. Nur damit können Manager in ethischen Grenzfällen die richtigen Entscheidungen treffen.

München, DüsseldorfRiad, im November: Nach dem Mord am saudischen Regimekritiker Jamal Khashoggi weisen viele Indizien auf Kronprinz Mohammed bin Salman als Auftraggeber hin.

Als der Prinz wenige Tage später zu einer Investorenkonferenz in die saudische Hauptstadt lädt, sagen etliche westliche Manager ab, darunter nach tagelangem Zögern auch Siemens-Vorstandschef Joe Kaeser. Andere, etwa Vertreter von Beratungsunternehmen wie McKinsey, Roland Berger oder PwC, reisen dennoch nach Riad und treten bei Panels oder als Redner auf.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.