Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Basf-Manager leiten Pflanzenschutz- und Biotechnologieverbände

Der globale Verband der Pflanzenschutz- und Biotechnologieunternehmen („Croplife International“) und der europäische Verband der Bioindustrie („Europabio“) werden künftig von Basf-Managern geführt.

dpa LUDWIGSHAFEN. Der globale Verband der Pflanzenschutz- und Biotechnologieunternehmen („Croplife International“) und der europäische Verband der Bioindustrie („Europabio“) werden künftig von Basf-Managern geführt.

Der Leiter des Basf-Unternehmensbereichs Pflanzenschutz, Hans Reiners, wurde nach Basf-Angaben für zwei Jahre zum Croplife-Präsidenten gewählt. Er folgt Syngenta-Chef Michael Pragnell nach. Croplife ist nach eigenen Angaben ein Netzwerk von regionalen und nationalen Organisationen in 91 Staaten.

Der Leiter des Basf-Pflanzenbiotechnologieunternehmens, Hans Kast, wurde zum Vorsitzenden von Europabio gewählt. Er folgt dem DSM-Vorstandsmitglied Feike Sijbesma nach. Europabio gehören laut Basf knapp 50 weltweit tätige Unternehmen sowie 25 nationale Biotechnologievereinigungen mit etwa 1 500 Mitgliedsfirmen an.

Startseite
Serviceangebote