BER-Chef Mehdorn hört auf „Dirty Hartmut“

Hartmut Mehdorn war immer einer der streitbarsten Manager der Republik: oft gefeiert, viel gescholten, ein Ausputzer der Wirtschaft. Nun geht er in den Ruhestand – und mit ihm ein ganzer Manager-Typus. Ein Porträt.
„Ich habe prinzipiell keine Angst, vor gar nichts.“ Quelle: dpa
Manager Hartmut Mehdorn

„Ich habe prinzipiell keine Angst, vor gar nichts.“

(Foto: dpa)

BerlinHartmut Mehdorn mag keinen Pomp. Schlicht und praktisch muss es sein. Ein Eckbüro, das lässt er sich gefallen. Aber bloß keine Sitzgarnitur. Er bevorzugt harte Stühle im viergeschossigen Backsteinbau am alten Flughafen im Berliner Süden. Nicht am neuen – dort werkeln noch immer nur die Bauarbeiter.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: BER-Chef Mehdorn hört auf - „Dirty Hartmut“

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%