Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Biografie über Elon Musk Zehn Prozent Playboy, 90 Prozent Ingenieur

Elon Musik ist der Popstar unter den Technik-Nerds. Doch was treibt ihn eigentlich an? Seine neue Biografie gibt Antworten – und zeigt, wie sehr Unternehmertum und Privatleben miteinander zusammenhängen.
Elon Musk bei einer Präsentation in Hawthorne Quelle: Bloomberg
Klimaretter und E-Lobbyist

Elon Musk bei einer Präsentation in Hawthorne

(Foto: Bloomberg)

San Francisco Der Mann auf der Bühne breitet die Arme aus. Seine großen Hände sehen vor den dicken Wolken auf der Leinwand hinter ihm geradezu winzig aus. Für wenige Sekunden stockt die Party-Stimmung bei den mittelalten Herren mit kalifornischem Teint und den Frauen in Bleistiftröcken, die bisher so vergnügt vom Caprese genascht haben.

Hunderte Smartphones richten sich auf die Bühne. „Rette uns, Elon!“, ruft eine Stimme. Elon Musk, der Mann in der Messias-Haltung, deutet eine Verbeugung an: Ja, sagt der 43-Jährige, er habe sich da etwas ausgedacht.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Biografie über Elon Musk - Zehn Prozent Playboy, 90 Prozent Ingenieur