Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Bjørn Kjos Chef von Billig-Airline Norwegian tritt ab

Mitgründer Bjørn Kjos hat den Billigflieger in 17 Jahren groß gemacht. Seine Position soll vorläufig der Finanzdirektor übernehmen.
Kommentieren
Bjørn Kjos: Norwegian-Chef tritt ab Quelle: dpa
Bjørn Kjos

Der Norwegian-Chef tritt nach 17 Jahren von seinem Posten an der Spitze der Billigfluggesellschaft zurück.

(Foto: dpa)

Oslo Norwegian-Konzernchef Bjørn Kjos tritt nach 17 Jahren von seinem Posten an der Spitze der Billigfluggesellschaft zurück. Finanzdirektor Geir Karlsen werde seine Rolle ab sofort interimsmäßig übernehmen, bis ein Nachfolger von Kjos gefunden worden sei, teilte die Airline am Donnerstag mit.

Der 72 Jahre alte Kjos soll weiter eine führende Rolle im Unternehmen als Berater innehaben. Kjos zählt zu den Gründern von Norwegian Air Shuttle. Während seiner Zeit als Norwegian-Chef entwickelte sich die Fluglinie von einem Kleinbetrieb mit 130 Mitarbeitern und vier Flugzeugen zu einer internationalen Billigfluggesellschaft mit mehr als 11.000 Angestellten und 162 Passagiermaschinen.

Zuletzt hatten die Norweger Probleme mit dem Boeing-Krisenflieger 737 Max 8. Zu Jahresbeginn 2019 mussten sie ein deutliches Minus hinnehmen.

Mehr: Der Preiskampf in der Luftfahrtbranche geht weiter. Die Lage in Europa wird auch für größere Anbieter bedrohlich. Sogar Billigairlines leiden.

  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Bjørn Kjos: Chef von Billig-Airline Norwegian tritt ab"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote