Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

BMW-Betriebsratschef Manfred Schoch Diskret und mächtig

Ohne ihn läuft wenig bei BMW: Seit 30 Jahren ist Manfred Schoch oberster Betriebsrat. Nun macht er die deutschen Werke fit fürs E-Auto. Dabei unterscheidet er sich von seinen rauflustigen Kollegen bei VW und Porsche.
Update: 06.04.2017 - 11:04 Uhr
Seit drei Jahrzehnten eine Macht bei BMW. Quelle: Pressefoto
Manfred Schoch

Seit drei Jahrzehnten eine Macht bei BMW.

(Foto: Pressefoto)

München Er hat alles im Blick. Während BMW-Chef Harald Krüger auf der Bühne seine Strategie erläutert, lauscht Manfred Schoch konzentriert im Auditorium. So mag er es: abseits der Scheinwerfer, leicht erhöht und mit freier Sicht. Dass er da ist, weiß jeder. Es gehört zur Etikette einer BMW-Bilanzpressekonferenz, dass der mächtige Betriebsratschef gleich zu Beginn vom Podium ausdrücklich begrüßt wird.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Der Handelsblatt Expertencall

Mehr zu: BMW-Betriebsratschef Manfred Schoch - Diskret und mächtig