Britta Fünfstück Österreicherin wird neue Chefin bei Medizinprodukte-Hersteller Hartmann

Britta Fünfstück übernimmt den Chefposten bei der Medizinprodukte-Firma Hartmann. Ihr Sprung auf einen solchen Posten zeichnete sich bereits ab.
Kommentieren
Klare Ansagen, dabei unprätentiös und humorvoll. Quelle: Clariant
Britta Fünfstück

Klare Ansagen, dabei unprätentiös und humorvoll.

(Foto: Clariant)

DüsseldorfErfolgreiche Managerinnen werden gerne gefragt, wie das denn so ist zwischen all den Männern und Alphatieren in den Führungsetagen der Unternehmen. Britta Fünfstück kennt diese Dauerfrage, dank ihrer steilen Karriere.

Die Österreicherin beantwortet sie stets nüchtern: „Meiner Erfahrung nach werden die neuen Perspektiven und Verhaltensmuster sehr geschätzt, die weibliche Führungskräfte in eine Organisation einbringen“, sagte Fünfstück, als sie vor zwei Jahren in den Vorstand des Schweizer Chemiekonzerns Clariant wechselte. Und am Ende gelte für Frauen wie für Männer: „Eine gute Erfolgsbilanz spricht für sich selbst.“

Neue Perspektiven soll Britta Fünfstück nun bei ihrem neuen Arbeitgeber geben: Sie rückt Anfang Januar auf den Chefposten des Medizinprodukte-Herstellers Hartmann und löst dort Andreas Joehle ab.

Seine Nachfolgerin wird das 200-jährige Firmenjubiläum des Konzerns aus Heidenheim auf der Schwäbischen Alb in diesem Jahr aber bereits miterleben. Fünfstück geht bereits Anfang November in den Vorstand, um sich auf den Chefposten vorzubereiten.

Sie wird ein Unternehmen mit zwei Milliarden Euro Umsatz und mehr als 10.000 Mitarbeitern führen. Hartmann ist bekannt für Pflaster, Wundversorgung oder Inkontinenzprodukte und gehört mehrheitlich der Ulmer Unternehmerfamilie Schleicher.

Dass die 46-Jährige nun CEO eines großen Konzerns wird, überrascht Weggefährten und Beobachter nicht. Seit Fünfstück 2009 die Führung einer Siemens Medizintechnik-Einheit mit 2.500 Mitarbeitern übernahm galt sie als Kandidatin für die oberen Etagen im Management. 36 Jahre war sie damals. Zuvor hatte sie nach ihrem Physikstudium in Linz mit 25 Jahren bei der Unternehmensberatung Boston Consulting (BCG) in Österreich angeheuert, zwei Jahre später warb Siemens Healthcare sie ab.

Bei Siemens führte Fünfstück bis Ende 2015 eine der wichtigsten Divisionen der Medizintechniktochter. Doch der Sprung auf deren CEO-Position blieb ihr verwehrt. 2016 wechselte sie zum Spezialchemiekonzern Clariant nach Basel und verantwortete dort im Vorstand unter anderem das Kunststoffgeschäft und die Digitalstrategie.

Hartmann ist stark aufgestellt

Jetzt kehrt sie in die Medizintechnik zurück – allerdings in ein anderes Geschäft, als es Siemens betreibt. Hartmann beliefert Krankenhäuser mit Erwachsenenwindeln und OP-Ausrüstung. Bekannter ist die Pflegemarke Kneipp.

Der Druck zur Kostensenkung im Gesundheitssektor war ein Grund dafür, dass bei Hartmann der Gewinn (Ebit) im ersten Halbjahr sank. Fünfstück wird aber ein finanziell starkes Unternehmen vorfinden. Hartmann ist schuldenfrei und hat genug Geld in der Kasse.

Fünfstücks Mitarbeiter beschreiben sie als zielorientiert, dabei aber pragmatisch und unprätentiös. Sie schaffe es, klare Ansagen zu machen, ohne den Humor zu verlieren. Was gute Führung ausmacht, habe sie früh gelernt. „Bei BCG habe ich trainieren können, was Manager beherrschen sollten“, sagt sie. „Im richtigen Moment in die Tiefe gehen, ohne das große Ganze, also auch völlig gegenläufige Entwicklungen aus dem Blick zu verlieren.“

Startseite

Mehr zu: Britta Fünfstück - Österreicherin wird neue Chefin bei Medizinprodukte-Hersteller Hartmann

0 Kommentare zu "Britta Fünfstück: Österreicherin wird neue Chefin bei Medizinprodukte-Hersteller Hartmann"

Bitte bleiben Sie fair und halten Sie sich an unsere Community Richtlinien sowie unsere Netiquette. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar. Wir behalten uns vor, Leserkommentare, die auf Handelsblatt Online und auf unser Facebook-Fanpage eingehen, gekürzt und multimedial zu verbreiten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%