Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Carole Ghosn Haftbefehl in Japan gegen Frau von geflohenem Ex-Automanager Ghosn

Die Ehefrau des früheren Managers hatte die Haftbedingungen in Japan scharf kritisiert. Derweil behält Japan die von Ghosn hinterlegte Kaution ein.
07.01.2020 - 10:39 Uhr Kommentieren
Ihr wird vorgeworfen, im vergangenen April bei einer Befragung durch die Staatsanwaltschaft Falschaussagen gemacht zu haben. Quelle: AFP
Carlos Ghosn und Ehefrau Carole

Ihr wird vorgeworfen, im vergangenen April bei einer Befragung durch die Staatsanwaltschaft Falschaussagen gemacht zu haben.

(Foto: AFP)

Tokio Nach der Flucht des Ex-Automanagers Carlos Ghosn hat die japanische Staatsanwaltschaft einen Haftbefehl gegen dessen Frau Carole erwirkt. Ihr werde vorgeworfen, im vergangenen April bei einer Befragung durch die Staatsanwaltschaft vor Gericht Falschaussagen gemacht zu haben, berichtete die japanische Nachrichtenagentur Kyodo am Dienstag.

Ghosn, der in Japan unter anderem wegen Verstoßes gegen Börsenauflagen angeklagt ist, war im vergangenen Monat unter Verstoß gegen Japans Kautionsauflagen überraschend in den Libanon geflohen. Die Ehefrau des früheren Vorstandschefs des französisch-japanischen Autobündnisses Renault-Nissan-Mitsubishi hatte immer wieder die Haftbedingungen ihres Mannes in Japan scharf kritisiert und angezweifelt, dass er einen fairen Prozess bekomme.

Eine Bedingung für Ghosns Entlassung aus der monatelangen Untersuchungshaft gegen Kaution war gewesen, dass er weder Japan verlässt, noch ohne Erlaubnis Kontakt zu seiner Frau aufnimmt. Die japanische Staatsanwaltschaft erklärte dem Gericht in Tokio, dass Carole Ghosn Personen, die im Zusammenhang mit dem Fall stehen, kontaktiert habe.

Sie hatte in der Vergangenheit sogar US-Präsident Donald Trump sowie Frankreichs Staatschef Emmanuel Macron um Hilfe in dem Fall gebeten. Ihr Mann soll schließlich in einer für Musikinstrumente deklarierten Kiste versteckt aus Japan geflohen sein. Dabei soll der 65-Jährige Helfer gehabt haben. Er war mit Privat-Flugzeugen von Japan über die Türkei in den Libanon geflohen. Ghosn will sich an diesem Mittwoch in Beirut vor der Presse erklären.

Nach der spektakulären Flucht des früheren Automanagers behält der japanische Staat die von ihm hinterlegte Millionen-Kaution ein. Das beschloss das Bezirksgericht in Tokio am Dienstag. Das Geld in Höhe von 1,5 Milliarden Yen (12,4 Millionen Euro) werde dem Staat überschrieben.

Der frühere Vorstandschef des französisch-japanischen Autobündnisses Renault-Nissan-Mitsubishi hatte in Japan unter Anklage gestanden, war aber gegen Kaution auf freiem Fuß, als er vergangenen Monat die Flucht ergriff. Die Aussicht, dass er nach Japan zurückkehrt, gilt als gering, da der Libanon mit Japan kein Auslieferungsabkommen hat.

Derweil ist Japan dabei, Schlupflöcher zu schließen, um eine Flucht von auf Kaution freigekommenen Angeklagten künftig zu verhindern. So kündigte Transportminister Kazuyoshi Akaba am Dienstag an, dass in Zukunft große Gepäckstücke von Passagieren von Privatflugzeugen inspiziert werden müssen.

Privatjet-Vermieter wusste offenbar nichts von Ghosns Flucht

Mehr: Die spektakuläre Flucht des Automanagers Carlos Ghosn beschäftigt weltweit die Ermittler. Medien konstruieren nun die Details des Fluchtplans.

  • dpa
Startseite
Mehr zu: Carole Ghosn - Haftbefehl in Japan gegen Frau von geflohenem Ex-Automanager Ghosn
0 Kommentare zu "Carole Ghosn: Haftbefehl in Japan gegen Frau von geflohenem Ex-Automanager Ghosn"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%