Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

CEO und Chairwoman GM weitet Mary Barras Macht aus

Todesfälle, Pannen, Rückrufe: Bisher hat General Motors Mary Barra vor allem Probleme beschert. Nun übernimmt sie zusätzlich zu ihrem Posten als Vorstandschefin auch den Vorsitz im Verwaltungsrat.
General Motors-Chefin Mary Barra bei einer Rede im Juni 2015. Quelle: Reuters
Mary Barra

General Motors-Chefin Mary Barra bei einer Rede im Juni 2015.

(Foto: Reuters)

Detroit Sie war die erste Frau an der Spitze eines großen Autokonzerns, nun kommt ein weiterer Führungsposten hinzu: General Motors (GM) hat Vorstandschefin Mary Barra zur Vorsitzenden des Verwaltungsrats (Chairman of Board of Directors) ernannt.

Die 54-Jährige sei einstimmig gewählt worden und werde das Amt mit sofortiger Wirkung antreten, teilte der US-Autohersteller am Montag mit. Die Spitzen-Managerin folgt auf den 68-jährigen Theodore Solso, der als unabhängiger Direktor im Rat bleiben wird.

Barra hatte den Vorstandsvorsitz (CEO) im Januar 2014 von Dan Akerson übernommen, der zuletzt ebenfalls in Personalunion den Verwaltungsrat geführt hatte.

Bisher hatte Barra an der GM-Spitze vor allem Probleme zu bewältigen - ein Skandal um defekte Zündschlösser, die zu über Hundert tödlichen Pannen führten, brachte den Konzern kurz nach ihrem Amtsantritt in die Krise.

  • dpa
Startseite
Serviceangebote