Die Chef-Beraterin Schluss mit der Jammerei

Ach, was gibt es nicht alles für Bürotypen: Übertreiber, Einzelgänger, Nein-Sager, Ja-Sager, Schwarzmaler. Und der Jammerer ist auch überall vor Ort. Ihn einfach so jammern lassen, ist schwieriger, als man denkt.
Kommentieren
Sabina Wachtel schreibt jeden Mittwoch ihre Berater-Kolumne auf Handelsblatt Online. Sie ist Inhaberin von ExpertExecutive.
Die Chef-Beraterin

Sabina Wachtel schreibt jeden Mittwoch ihre Berater-Kolumne auf Handelsblatt Online. Sie ist Inhaberin von ExpertExecutive.

Die Jammerer haben ja immer irgendetwas. Sie sprechen permanent davon, dass es ihnen eigentlich nicht gut geht, entweder sind sie leidend, lädiert oder krank, generell benachteiligt oder im besten Fall: alles zusammen. Das Gemeine ist, dass sie hoffen, nein quasi einkalkulieren, dass die anderen darauf eingehen, dass ihnen auf diesem Wege viel Nachsicht entgegengebracht wird. Sie haben da so ihre Erfahrungswerte.

„Ist der Report ist schon fertig?“ Jammerer: „Wie bitte?“ An dieser Stelle wird gerne zu Bekräftigung mit einem tiefen Schniefen, Seufzen nachgesetzt (falls immer noch nicht klar ist, dass hier eine schwere Erkältung vorliegt): „Hast Du vielleicht noch Taschentücher übrig?“, demonstrativ das Nasenspray benutzt, ein kurzes Hüsteln passt auch gut.

Jetzt hat der Jammerer die volle Punktzahl erreicht – unsere Reaktion ist bei ihm eingeplant: Man ist ja schließlich kein Unmensch. Sofort bekommt man ein schlechtes Gewissen (dass man überhaupt so was Nebensächliches, ja geradezu Unmenschliches gefragt hat) und traut sich kaum noch mal nachzufragen. Codewort: Schuldgefühl.

Wenn das gelegentlich mal passiert, dann ist es ja okay. Jeder hat mal einen schlechten Tag. Und dann zieht man halt auch mal den Kollegen mit runter. Aber es gibt die System-Jammerer, die jammern immer über irgendwas. Das geht gar nicht!

Denen geht es eigentlich immer schlecht, den anderen geht es immer besser. Sie haben immer zu viel Arbeit, die anderen nicht. Sie sind immer im Nachteil, Probleme im Haus, Probleme außer Haus, immer gibt es was zum Jammern. Doch was es auch ist, es macht Arbeit! Und zwar oftmals zusätzliche Arbeit, die sie von der eigentlichen Arbeit abhält. Halt Jammergründe.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Wir haben keine Wahl, dafür sorgt unser schlechtes Gewissen
Seite 12Alles auf einer Seite anzeigen

Mehr zu: Die Chef-Beraterin - Schluss mit der Jammerei

0 Kommentare zu "Die Chef-Beraterin: Schluss mit der Jammerei"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%