Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Christoph Keese und Axel Springer hy Die Firma zum Buch

Der frühere Cheflobbyist des Medienkonzerns Axel Springer wird Partner eines Start-ups und berät künftig Unternehmen bei der digitalen Transformation. Damit stößt Christoph Keese in einen Zukunftsmarkt.
Den Kopf voller Ideen. Quelle: Porsche Consulting GmbH
Christoph Keese

Den Kopf voller Ideen.

(Foto: Porsche Consulting GmbH)

DüsseldorfAls 17-Jähriger machte Christoph Keese bereits Bekanntschaft mit „The American Way of Life“. Man schrieb das Jahr 1981, und Keese war als Austauschschüler in dem kleinen kalifornischen Ort Hayward in der Nähe von San Francisco. Es war der Vorabend des Silicon-Valley-Aufstiegs, zweieinhalb Jahre später kam der legendäre Computer Macintosh auf den Markt, und die Karriere des heute wertvollsten IT-Konzerns Apple begann. Keese kehrte nach seinem Austauschjahr zurück ins heimische Deutschland, er machte Abitur, studierte und verfolgte interessiert, aber auch ein wenig wehmütig, wie sich seine ehemalige Wahlheimat im fernen Kalifornien entwickelte.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Details zum Angebot

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Mehr zu: Christoph Keese und Axel Springer hy - Die Firma zum Buch