Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

CSR-Berichtspflicht Keine Angst vor dem grünen Monster

Der Rat für Nachhaltige Entwicklung beklagt die Untätigkeit von Firmen in Sachen Corporate Social Responsibility. Nächstes Jahr müssen alle größeren Unternehmen Rechenschaft ablegen. Doch auch kleinere sind betroffen.
04.09.2017 - 16:50 Uhr
Auch die Bedingungen bei Zulieferern gehören zur Verantwortung von Unternehmen. Quelle: Corbis Documentary/Getty Images
Arbeiterin in einer Textilfabrik in Bangladesch

Auch die Bedingungen bei Zulieferern gehören zur Verantwortung von Unternehmen.

(Foto: Corbis Documentary/Getty Images)

Berlin Berater können sich derzeit über Neugeschäft freuen. Denn im laufenden Geschäftsjahr müssen große deutsche Unternehmen erstmals Angaben über Umweltbelange, Arbeitnehmer- und Sozialstandards, die Achtung der Menschenrechte und die Korruptionsbekämpfung machen. Es geht um die Verantwortung der Unternehmen für ihre Auswirkungen auf die Gesellschaft, die Corporate Social Responsibility (CSR).

Während vor allem die großen globalen Dax-Unternehmen bereits länger über CSR nach internationalen Standards berichten, gibt es auch Firmen, die sich in Sachen Nachhaltigkeit noch kaum professionalisiert haben. Die Vorsitzende des Rates für Nachhaltige Entwicklung, Marlehn Thieme, fordert die Firmen nun auf, die neuen Berichtspflichten ernst zu nehmen. „Die betroffenen Unternehmen sollten die CSR-Berichte nicht als grünes Monster oder Bürokratismus abtun, sondern als strategisches Instrument mit einem sehr breiten Blick und einer längeren Perspektive nutzen“, sagte Thieme dem Handelsblatt. Betroffen sind nach Regierungsangaben rund 550 Unternehmen. 

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: CSR-Berichtspflicht - Keine Angst vor dem grünen Monster
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%