Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Daimler-Chef Vertrag von Dieter Zetsche wird verlängert

Der Vertrag des Daimler-Chefs Dieter Zetsche soll nach Informationen des „Spiegel“ bis Ende 2016 verlängert werden. Der Aufsichtsrat sei trotz der jüngsten Gewinnwarnung von seiner Arbeit überzeugt.
23.09.2012 - 12:33 Uhr 2 Kommentare
Darf wohl bis Ende 2016 weitermachen: der Vorstandsvorsitzende der Daimler AG, Dieter Zetsche. Quelle: dapd

Darf wohl bis Ende 2016 weitermachen: der Vorstandsvorsitzende der Daimler AG, Dieter Zetsche.

(Foto: dapd)

Stuttgart Dieter Zetsche soll Daimler nach Informationen des Nachrichtenmagazins „Der Spiegel“ bis Ende 2016 führen. Der Vertrag des 59-Jährigen, der bis Ende 2013 läuft, soll demnach auf der Aufsichtsratssitzung im Februar nächsten Jahres um drei Jahre verlängert werden.

Führende Vertreter der Kapital- und Arbeitnehmerseite im Aufsichtsrat seien trotz der Gewinnwarnung für Mercedes-Benz, die Zetsche am vergangenen Donnerstag gab, von der Arbeit des Daimler-Chefs überzeugt, hieß es. Ein Daimler-Sprecher sagte am Sonntag, Vertragsangelegenheiten seien allein Sache des Aufsichtsrates. Der Bericht werde daher nicht kommentiert.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen
    • dpa
    Startseite
    2 Kommentare zu "Daimler-Chef: Vertrag von Dieter Zetsche wird verlängert"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    • Es ist schon verwunderlich. Für alle Führungskräfte gilt bei Daimler das Alter 60 als generelles Ende der Vertragslaufzeit. Danach werden diese auf die Straße gesetzt mit einem relativen Almosen. Nur für den Vorstandschef gelten mal wieder andere Regeln. Aber bei einem jährlichen Gehalt von 10 Mio. EUR ist es auch schwer, die Rentenlücke bis 67 zu füllen. Da muß man schon etwas länger arbeiten.....

    • Kann man nicht verstehen; rückläfuige Marktanteile, Probleme in USA, China und Europa, Smart bleibt Milliardengrab, Formel 1 Disaster, schlechte Qualtität...... Eine katastrophale Bilanz; da gibts nur eines, Mercedesaktien verkaufen.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%