Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Dave Lewis Tesco-Chef gibt 2020 seinen Posten ab

Mit der Veröffentlichung starker Halbjahreszahlen kündigt Tesco-Chef Dave Lewis seinen Rücktritt an. Er habe die Trendwende beim Einzelhändler abgeschlossen.
Update: 02.10.2019 - 13:23 Uhr Kommentieren
Der Tesco-Chef gibt 2020 seinen Posten ab. Quelle: Reuters
Dave Lewis

Der Tesco-Chef gibt 2020 seinen Posten ab.

(Foto: Reuters)

London Der Konzernchef der größten britischen Supermarktkette Tesco hat seinen Rücktritt angekündigt. Dave Lewis werde das Unternehmen im kommenden Sommer verlassen, teilte der Aufsichtsrat am Mittwoch in Welwyn Garden mit. Seine Nachfolge übernehme dann Ken Murphy. Der Manager war zuletzt bei der US-Apothekenkette Walgreens Boots tätig.

Lewis erklärte, sein Rücktritt sei eine persönliche Entscheidung. Das Unternehmen hat am Mittwoch auch die Halbjahreszahlen veröffentlicht. Die Umsätze blieben fast unverändert, was jedoch unter anderem an hohen Vergleichszahlen aus dem Vorjahr lag.

Lewis verlässt das Unternehmen nach einer Neuausrichtung. Den Chefposten übernahm er 2014 nach einem Bilanzskandal im Unternehmen. Dem weltweit aktiven Handelskonzern macht die Konkurrenz von Discountern wie Aldi und Lidl zu schaffen. Zuletzt hatte das Unternehmen angekündigt, tausende Stellen zu streichen.

Mehr: Das britische Unternehmen will Abläufe vereinfachen und auf neue Kaufgewohnheiten der Kunden reagieren – und baut deshalb 4500 Stellen ab.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Dave Lewis: Tesco-Chef gibt 2020 seinen Posten ab"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.