Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Deutsche Fußball Liga DFL-Chef Seifert verteidigt Videoassistenten – räumt jedoch Verbesserungsbedarf ein

Der Chef der Deutschen Fußball Liga über die Digitalisierung des Sports, die Vorteile des Videoassistenten und die Vorherrschaft des FC Bayern.
Der DFL-Chef ist überzeugt: „Das Erlebnis inmitten von Menschen ist nicht zu ersetzen.“ Quelle: Bert Bostelmann für Handelsblatt
Christian Seifert

Der DFL-Chef ist überzeugt: „Das Erlebnis inmitten von Menschen ist nicht zu ersetzen.“

(Foto: Bert Bostelmann für Handelsblatt)

DüsseldorfDie Zukunft des deutschen Spitzenfußballs gerät in Bewegung: Es geht nicht nur um die sportliche Frage, wer dem FC Bayern künftig Paroli bieten kann. Es geht auch um die Frage, wie digitale Trends die Fußballkultur verändern. Christian Seifert, Chef der Deutschen Fußball-Liga (DFL), hat das zur Chefsache gemacht.

Beim kürzlich in Düsseldorf zu Ende gegangenen Kongress „SportsInnovation“, den die DFL mitinitiiert, stand die technologische Dimension des Fußballs ebenfalls im Vordergrund. Am Rande der Messe nahm sich Seifert Zeit für ein Interview.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Mehr zu: Deutsche Fußball Liga - DFL-Chef Seifert verteidigt Videoassistenten – räumt jedoch Verbesserungsbedarf ein