Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

E-Commerce Jack Ma tritt nach 20 Jahren als Alibaba-Chef zurück

Der Gründer der Handelsplattform hatte seinen Rücktritt vor einem Jahr angekündigt. Er wird aber weiter großen Einfluss auf Alibaba nehmen.
Update: 10.09.2019 - 08:30 Uhr Kommentieren
Der frühere Englischlehrer gründete Alibaba 1999, um chinesische Exporteure mit US-Einzelhändlern zusammenzubringen. Quelle: dpa
Jack Ma

Der frühere Englischlehrer gründete Alibaba 1999, um chinesische Exporteure mit US-Einzelhändlern zusammenzubringen.

(Foto: dpa)

Peking Der Gründer des chinesischen Online-Handelshauses Alibaba, Jack Ma, hat sich von der Spitze des Unternehmens zurückgezogen. Ma trat am Dienstag als Geschäftsführer zurück – was er bereits vor einem Jahr angekündigt hatte. Sein Nachfolger wird Vorstandschef Daniel Zhang. Ma bleibt aber Mitglied der Alibaba Partnership, einer Gruppe von 36 Personen mit dem Recht, eine Mehrheit der Mitglieder des Verwaltungsrats zu nominieren.

Der frühere Englischlehrer Ma, der am Dienstag 55 Jahre alt wurde, gründete Alibaba 1999, um chinesische Exporteure mit US-Einzelhändlern zusammenzubringen. Heute ist Alibaba der größte Online-Händler der Welt und konzentriert sich auf den chinesischen Markt. Im zweiten Quartal 2018 erwirtschaftete das Unternehmen zwei Drittel seines Ertrages von 16,7 Milliarden Dollar (rund 15,1 Milliarden Euro) im Inlandsgeschäft.

Mas Vermögen ist im Hurun-Report auf 38 Milliarden Dollar geschätzt worden. Er ist einer der bekanntesten Unternehmer Chinas, tritt regelmäßig im Fernsehen auf und hat 2015 die „South China Morning Post“ gekauft, die größte englischsprachige Zeitung Hongkongs.

Mehr: Spanien ist für die Alibaba-Tochter AliExpress das Tor zum europäischen Markt. Das Vorgehen dort zeigt, wie das chinesische Online-Portal sein weltweites Wachstum anstoßen will.

  • ap
Startseite

Mehr zu: E-Commerce - Jack Ma tritt nach 20 Jahren als Alibaba-Chef zurück

0 Kommentare zu "E-Commerce: Jack Ma tritt nach 20 Jahren als Alibaba-Chef zurück"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote