Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Einigung mit Ex-Ehefrau MacKenzie Jeff Bezos behält nach Scheidung Großteil der Amazon-Aktien

Der Online-Unternehmer hat sich mit seiner Ex-Frau über eine Aufteilung ihres gemeinsamen Vermögens geeinigt. Bezos bleibt auch danach der reichste Mensch der Welt.
Update: 04.04.2019 - 22:17 Uhr Kommentieren

MacKenzie Bezos erhält nach Scheidung 36 Milliarden Dollar

New York, DüsseldorfAmazon-Chef Jeff Bezos (55) und seine Ex-Frau MacKenzie Bezos (48) haben sich im Zuge ihrer Scheidung auf die Aufteilung ihres gemeinsamen Vermögens geeinigt. MacKenzie Bezos teilte am Donnerstag bei Twitter mit, sie sei „glücklich“ damit, Jeff 75 Prozent der Amazon-Aktien zu überlassen und zusätzlich die Stimmrechte ihrer Papiere an ihn abzutreten. Auch die Beteiligungen an der „Washington Post“ und der Raumfahrtfirma Blue Origin gehen demnach an Jeff Bezos.

Er behält damit die Kontrolle über Amazon, während sie dem Milliardärs-Ranking Bloomberg Billionaires zufolge mit einem geschätzten Vermögen von rund 36 Milliarden Dollar (32 Milliarden Euro) zur viertreichsten Frau der Welt wird. Jeff Bezos bleibe jedoch mit 107 Milliarden Dollar der reichste Mensch der Welt.

Das Paar hatte im Januar verkündet, sich nach 25 Ehejahren scheiden zu lassen, was in der Boulevardpresse zu großer Aufregung und an der Börse zu regen Spekulationen über Amazons künftige Aktionärsstruktur geführt hatte. Das Scheidungsrecht im US-Bundesstaat Washington, wo das Paar mit seinen vier Kindern hauptsächlich lebt, sieht eigentlich vor, dass der während der Ehe erworbene Besitz gleich auf die Partner verteilt wird.

Jeff Bezos schrieb bei Twitter, er sei „dankbar für ihre Unterstützung und ihre Güte in diesem Prozess“. „Sie war eine außergewöhnliche Partnerin, Verbündete und Mutter.“

  • dpa
  • rtr
  • pma
Startseite

Mehr zu: Einigung mit Ex-Ehefrau MacKenzie - Jeff Bezos behält nach Scheidung Großteil der Amazon-Aktien

0 Kommentare zu "Einigung mit Ex-Ehefrau MacKenzie: Jeff Bezos behält nach Scheidung Großteil der Amazon-Aktien"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote