Energieversorger Uniper-Chef Schäfer an Krebs erkrankt

Der Chef des Energieversorgers wird wegen der Behandlung seine Aufgaben mehrere Monate nicht erfüllen können. Uniper arbeitet nun an einer Lösung.
Update: 01.08.2018 - 16:01 Uhr Kommentieren
Uniper-Chef Klaus Schäfer an Krebs erkrankt Quelle: Reuters
Klaus Schäfer

Der Manager wird seine Aufgaben mehrere Monate nicht wahrnehmen können.

(Foto: Reuters)

DüsseldorfWegen einer Krebserkrankung wird Uniper-Chef Klaus Schäfer seine Aufgaben mehrere Monate nicht wahrnehmen können. Das teilte der Energieversorger am Mittwoch mit. Der Aufsichtsrat werde mit dem Vorstand „Regelungen über die Vertretung und die Verteilung von Aufgaben des Vorstandsvorsitzenden“ treffen, hieß es in der Mitteilung.

Der 51-jährige Schäfer hat die Leitung des Energieversorgers vor zwei Jahren, nach seiner Abspaltung vom Mutterkonzern Eon übernommen. Zuvor war er seit 1996 bei Eon und dessen Vorgängerunternehmen tätig.

2016 hatte Eon sein Geschäft mit Gas-, Kohle und Wasserkraftwerken sowie dem Rohstoffhandel in ein Tochterunternehmen ausgegliedert. Nach einem holprigen Start, gelang es Schäfer den Düsseldorfer Konzern einigermaßen auf Kurs zu bekommen.

In den vergangenen Monaten machte er vor allem mit seiner Abwehrhaltung gegen Unipers neuen Großaktionär Fortum von sich reden. Im Juni hatte der finnische Energiekonzern die noch verbliebenen Anteile von Eon, und damit 47 Prozent des deutschen Konkurrenten übernommen.

Startseite

0 Kommentare zu "Energieversorger: Uniper-Chef Schäfer an Krebs erkrankt"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%