Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Entscheidung erst nach zweiter Verhandlung Frühere Tyco-Manager schuldig gesprochen

Ein US-Gericht hat zwei frühere Manager der TYCO International Ltd, Bermuda, der Verschwörung und des schweren Diebstahls für schuldig gesprochen. Beiden droht nun eine Gefängnisstrafe von bis zu 15 beziehungsweise 30 Jahren, sagten Staatsanwälte.

HB NEW YORK. Damit entschied die Jury in 22 von 23 Punkten im Sinne der Anklage. Ein Jahr zuvor hatte ein Prozess gegen den früheren CEO L. Dennis Kozlowski und den ehemaliger CFO Mark H. Swartz noch ohne Ergebnis geendet. Die Anwälte der beden Ex-Manager kündigten nach dem Urteil an, dass sie in Berufung gehen werden.

Im Prozess vor dem New York State Supreme Court wurden Kozlowski und Swartz beschuldigt, den Mischkonzern um mehr als 150 Millionen Dollar betrogen zu haben. Zudem hätten beide 405 Millionen Dollar durch den in die Höhe getriebenen Aktienkurs vereinnahmt. Sie hätten sich selbst hohe Bonuszahlungen gewährt und das Kreditprogramm des Unternehmens unvorschriftsmäßig genutzt.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%