Generali Versicherungen Italien-Chef wechselt an die Konzernspitze

In Triest leitete er die Italien-Geschäfte des Versicherers – nun soll Manager Philippe Donnet, seit Oktober 2013 bei Generali, in die Konzernspitze aufsteigen. Sein Vorgänger wurde abgeworben.
Vor seinem Generali-Engagement arbeitete Donnet beim französischen Konkurrenten Axa. Quelle: Reuters
Von Frankreich nach Italien

Vor seinem Generali-Engagement arbeitete Donnet beim französischen Konkurrenten Axa.

(Foto: Reuters)

BerlinDer frühere Axa -Manager Philippe Donnet wird künftig Italiens größten Versicherer Generali leiten. Der Italien-Chef sei zum Vorstandsvorsitzenden ernannt worden, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Eine mit der Angelegenheit vertraute Person hatte Reuters bereits in der vergangenen Woche von dem bevorstehenden Wechsel informiert. Der 55-jährige Donnet gehört dem Konzern seit Oktober 2013 an. Donnets Vorgänger Mario Greco ist vom Versicherer Zurich Insurance Group abgeworben worden.

  • rtr
Startseite
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%