Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke
Helden der Pause

Gründer Danilo Rathenberg (links) und René Kaufmann.

(Foto: Robin Schimko Photography. )

Generation Vernunft Leistungsträger von heute scheuen klassische Karrieren – aus guten Gründen

Die Leistungsträger von heute sträuben sich immer häufiger, klassische Konzernkarrieren zu durchlaufen. Sie deshalb aber faul zu nennen, wäre falsch.

DüsseldorfZwei Bewerbungsgespräche. Mehr hat Andreas Thamme nach seinem Abschluss nicht gebraucht, bis er seine Jobwahl trifft. An einem Freitag schickt er seine Bewerbung raus, am Montag drauf laden ihn zwei Anwaltskanzleien zum Gespräch ein. Thamme, der eigentlich anders heißt, ist ein Leistungsträger auf seinem Gebiet, ein High Potential, wie es auf Neudeutsch heißt.

Sein Jurastudium hat er mit Prädikat abgeschlossen. Note: „gut“, 11,54 Punkte. Wer als Jurist in diesen Punktebereich vorstößt, zählt üblicherweise zu den obersten fünf Prozent eines Jahrgangs. Thamme war Zweitbester.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Mehr zu: Generation Vernunft - Leistungsträger von heute scheuen klassische Karrieren – aus guten Gründen