Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Global CEO Outlook Firmenchefs sehen Klimawandel als größtes Risiko für das weitere Wachstum

Topmanager setzen auf mehr Nachhaltigkeit, fürchten aber eine Stagnation der Weltwirtschaft. Die größten Risiken der Vergangenheit rücken etwas in den Hintergrund.
Kommentieren
Drei Viertel der CEOs sehen es als zentrale Herausforderung, ihre Geschäftsmodelle auf mehr Umweltverträglichkeit, weniger CO2-Ausstoß  und mehr „Clean Technology“ zu trimmen. Quelle: dpa
Klimakrise

Drei Viertel der CEOs sehen es als zentrale Herausforderung, ihre Geschäftsmodelle auf mehr Umweltverträglichkeit, weniger CO2-Ausstoß und mehr „Clean Technology“ zu trimmen.

(Foto: dpa)

Düsseldorf Die Jugend demonstriert jeden Freitag für mehr Klimaschutz, Investoren an der Börse fordern mehr Nachhaltigkeit von den Unternehmen: Unter dem wachsenden Druck dringt die Umweltproblematik auch bei den Topmanagern großer Unternehmen immer stärker ins Bewusstsein. Vorstandschefs und Chief Executive Officers weltweit sehen den Klimawandel aktuell als größtes Risiko für das weitere Wachstum ihres Unternehmens.

Das zeigt der am Donnerstag veröffentliche „Global CEO Outlook“ von KPMG. Die Prüfungs- und Beratungsgesellschaft befragt jedes Jahr 1300 Firmenchefs in elf Ländern nach den aktuellen Herausforderungen fürs Geschäft und für sie persönlich als Manager. In Deutschland nahmen 125 Unternehmensführer daran teil.

Über Jahre hinweg hatten die Topmanager in der Umfrage als größte Risiken Reputationsverlust oder Datenklau angegeben. Damit scheinen sie aber derzeit wenig Probleme zu haben, denn Cyber-Security landete in der Umfrage nur auf Platz vier der Risiken – noch hinter disruptiven Technologien und Protektionismus (Platz drei).

Stattdessen steht nun der Klimawandel ganz oben: Drei Viertel der CEOs sehen es als zentrale Herausforderung, ihre Geschäftsmodelle auf mehr Umweltverträglichkeit, weniger CO2-Ausstoß und mehr „Clean Technology“ zu trimmen. Davon würden aus ihrer Sicht die weiteren Wachstumschancen stark abhängen.

Zumindest die deutschen Chefs zeigen sich in der KPMG-Studie überzeugt, dass ihnen dieser Wandel gelingen wird. Sie sind optimistisch, was das eigene Geschäft angeht. Auf die weltweite Lage der Wirtschaft blicken sie jedoch ebenso skeptisch wie die Manager im Ausland: Insgesamt rechnen nur noch 62 Prozent aller Befragten in den nächsten drei Jahren mit einem globalen Wirtschaftswachstum. 2016 waren es noch 89 Prozent.

Oben auf der Agenda bleibt für die Unternehmen der Wandel zur Digitaltechnik. Um dabei schneller voranzukommen, wollen die Chefs nach eigenem Bekunden spezialisierte Digitalfirmen zukaufen. Als größte Bremse bei der Transformation sehen die Topmanager die veraltete und fragmentierte IT in ihren Firmen sowie das Silo-Denken der Abteilungen.

Dass sie beim erfolgreichen Wandel aber vor allem selbst in der Pflicht stehen ist den CEOs klar: Von ihnen seien schnelle Entscheidungen gefragt, die immer wieder angepasst und in Frage gestellt werden müssten, heißt es in der Studie. Dieser Druck sei auch vor dem Hintergrund zu sehen, dass die Topmanager im Schnitt nur noch fünf Jahre im Amt sind.

Von Charakter und Führungsstil des Chefs hängt heute viel ab, wie auch eine andere aktuelle Untersuchung zeigt. Die Personalberatung Korn Ferry hat 795 Investoren befragt, nach welchen Kriterien sie in Unternehmen investieren: 76 Prozent der Befragten auf globaler Ebene gaben an, dass der CEO wichtig oder sogar sehr wichtig für ihre Investitionsentscheidung ist – noch vor Marktumfeld, Marke und Patenten.

Mehr: Für die deutsche Wirtschaft birgt das Ergebnis der Europawahl die Gefahr größerer Unsicherheit. Unternehmer appellieren an die EU, für Klarheit zu sorgen

Der Handelsblatt Expertencall
Startseite

Mehr zu: Global CEO Outlook - Firmenchefs sehen Klimawandel als größtes Risiko für das weitere Wachstum

0 Kommentare zu "Global CEO Outlook: Firmenchefs sehen Klimawandel als größtes Risiko für das weitere Wachstum"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.