Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Helena Morrissey Die Fondsmanagerin will die Londoner City weniger männlich machen

Die Fondsmanagerin hat eine Mission: Sie will mehr Frauen in den Finanzdistrikt von London bringen. Das sei schließlich auch gut für den Kapitalismus.
Die Fondsmanagerin hat das Buch „A good time to be a girl“ verfasst. Quelle: ANDREW TESTA/The New York Times//Redux/laif
Helena Morrissey

Die Fondsmanagerin hat das Buch „A good time to be a girl“ verfasst.

(Foto: ANDREW TESTA/The New York Times//Redux/laif)

London Helena Morrissey war 26 Jahre alt, als sie eine Lektion fürs Leben lernte. Sie war gerade nach fünf Monaten Mutterschutz ins Büro in der Londoner City zurückgekehrt, als sie bei der Beförderungsrunde übergangen wurde. Es gebe an ihrer Arbeit nichts auszusetzen, man zweifle nur an ihrer Belastbarkeit angesichts des Babys, sagte ihr Chef bei der Investmentfirma Schroders.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Serviceangebote