Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

IT-Branche Unruhe bei SAP: Vorstand Enslin verlässt Unternehmen

Überraschende Personalie bei SAP: Der Softwarekonzern baut erneut den Vorstand um. Rob Enslin, der große Teile des Cloud-Geschäfts verantwortet, tritt ab.
Kommentieren
Mit Rob Enslin scheidet ein weiterer Vorstand aus dem Unternehmen aus. Quelle: dpa
Logos des Softwarekonzerns SAP

Mit Rob Enslin scheidet ein weiterer Vorstand aus dem Unternehmen aus.

(Foto: dpa)

DüsseldorfBei SAP steht erneut ein Umbau des Vorstands an: Rob Enslin, verantwortlich für die „Cloud Business Group“ verlässt das Unternehmen überraschend. Er gehe „auf eigenen Wunsch und übernimmt künftig neue Aufgaben außerhalb des Unternehmens“, heißt es in einer Mitteilung vom späten Freitagabend. „Neue Ziele liegen vor mir, was bleibt ist tiefster Respekt für dieses Unternehmen und seine Kunden“, wird Enslin darin zitiert.

Seine Aufgaben in der „Cloud Business Group“ übernimmt Jennifer Morgan, die seit 2017 mit Adaire Fox-Martin den globalen Vertrieb leitet. In dem Geschäftsbereich sind die meisten Zukäufe der vergangenen Jahre gebündelt, darunter die Plattformen Ariba, Concur und Fieldglass sowie die Personallösung Success Factors. Auch Qualtrics, das SAP jüngst für rund acht Milliarden Dollar übernommen hat, zählt dazu. Fox-Martin ist künftig allein für die Verkaufsorganisation verantwortlich.

Es ist bereits der dritte Vorstandsumbau in diesem Jahr. Anfang Januar erhielt Jürgen Müller die Verantwortung über die Produktentwicklung. Bernd Leukert wechselte in dem Zuge in die Servicesparte, die er nach einer Übergangsphase von Michael Kleinemeier übernehmen sollte – um nur kurz später den Konzern zu verlassen.

Mit Enslin, Jahrgang 1962, verlässt ein erfahrener Manager SAP: Er begann seine Karriere 1992 in Südafrika und spielte beim Aufbau der lokalen Präsenz eine wichtige Rolle. Er hatte mehrere Führungspositionen inne, bevor er 2014 im Vorstand zunächst den Vertrieb übernahm.

Startseite

0 Kommentare zu "IT-Branche: Unruhe bei SAP: Vorstand Enslin verlässt Unternehmen"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote