Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Keramikhersteller Aufsichtsratschef von Villeroy & Boch legt sein Amt nieder

Yves Elsen legt sein Amts als Aufsichtsratschef von Villeroy & Boch zum Jahresende 2019 nieder. Nun muss das Unternehmen kurzfristig einen Nachfolger finden.
30.12.2019 - 21:16 Uhr Kommentieren
Ralf Runge, stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzende, übernimmt nun vorerst die Leitung des Gremiums. Quelle: dpa
Villeroy & Boch

Ralf Runge, stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzende, übernimmt nun vorerst die Leitung des Gremiums.

(Foto: dpa)

Berlin Der Keramikhersteller muss sich einen neuen Aufsichtsratschef suchen. Der Vorsitzende des Kontrollgremiums, Yves Elsen, legte sein Amt mit Wirkung zum Ablauf des 31. Dezember 2019 nieder, wie das Unternehmen mitteilte. Die Vakanz im Aufsichtsrat solle kurzfristig nachbesetzt werden. Bis zur Wahl eines neuen Vorsitzenden durch den Aufsichtsrat werde der stellvertretende Aufsichtsratsvorsitzende, Ralf Runge, die Aufgaben des Vorsitzenden wahrnehmen.

Der Keramikhersteller hat zuletzt seine Prognose für den Umsatz sowie den Gewinn vor Steuern und Zinsen (Ebit) gesenkt. Grund dafür sei ein Umsatzrückgang um 6,3 Prozent in den ersten sechs Monaten.

Villeroy & Boch erwartet nun für 2019 einen leichten Rückgang des Konzernumsatzes auf 825 bis 850 Millionen Euro nach 853 Millionen im Jahr zuvor. Das Ebit soll 48 bis 52 Millionen Euro betragen, im Vorjahr waren es 54 Millionen Euro. Zuvor hatte das Unternehmen eine Umsatz- und Ergebnissteigerung von jeweils 3 bis 5 Prozent in Aussicht gestellt.

Villeroy & Boch stellt Keramikprodukte für Bad und Toilette sowie Geschirr her. Die Firma aus dem Saarland hat international rund 7500 Mitarbeiter an 14 Produktionsstandorten.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Mehr: Letztes Mitglied der Gründerfamilie verlässt Vorstand von Villeroy & Boch.

    • rtr
    • dpa
    Startseite
    0 Kommentare zu "Keramikhersteller: Aufsichtsratschef von Villeroy & Boch legt sein Amt nieder"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%