Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Klaus Kleinfeld bei Arconic Schlammschlacht um Ex-Siemens-Chef

Der frühere Siemens-Chef Klaus Kleinfeld kämpft um seinen Job beim US-Metallkonzern Arconic. Sein Gegner ist gnadenlos: Elliott Management, der Hedgefonds von Paul Singer. Der zwang sogar schon Argentinien in die Knie.
Räumt seinen Posten. Quelle: Bloomberg
Klaus Kleinfeld

Räumt seinen Posten.

(Foto: Bloomberg)

New York Bubenlächeln, verschmitzte Augen: Auf dem Podium einer New Yorker Finanzkonferenz vor wenigen Wochen antwortete Klaus Kleinfeld auf eine Frage nach dem Streit mit dem Hedgefonds Elliott Management mit einem Scherz. „Das erinnert mich an diese Mafia-Filme, wo es heißt: ‚Das ist nicht persönlich gemeint.‘“ Der Saal lachte. Nur zwei im Publikum verzogen keine Miene: Sie arbeiten für Elliott.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Der Handelsblatt Expertencall

Mehr zu: Klaus Kleinfeld bei Arconic - Schlammschlacht um Ex-Siemens-Chef