Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Kosmetikhersteller Beiersdorf wechselt den Finanzchef aus

Nivea-Hersteller Beiersdorf sucht einen neuen Finanzvorstand. Der Vertrag von Jesper Andersen ist nicht verlängert worden.
Update: 15.02.2018 - 16:00 Uhr Kommentieren
Der Kosmetikhersteller aus Hamburg wechselt offenbar den Finanzvorstand aus. Quelle: dpa
Beiersdorf

Der Kosmetikhersteller aus Hamburg wechselt offenbar den Finanzvorstand aus.

(Foto: dpa)

HamburgDer Dax-Konzern Beiersdorf trennt sich von seinem Finanzvorstand. Der Aufsichtsrat werde den im Mai auslaufenden Vertrag von Jesper Andersen nicht verlängern, sagte eine Unternehmenssprecherin auf Anfrage. Das Gremium werde zu „gegebener Zeit› über einen Nachfolger für den 47-jährigen Dänen entscheiden.

Andersen soll bis zum Ende seines Vertrags regulär weiter in der Hamburger Konzernzentrale. So solle er auch bei der Bilanz-Vorlage am 1. März dabei sein, hieß es. Über den anstehenden Wechsel hatte am Donnerstag zunächst das „Manager Magazin“ berichtet.

Andersen war erst im Mai 2015 in den Vorstand von Beiersdorf berufen worden und hatte nach einer Einarbeitung im März 2016 den langjährigen Finanzvorstand Ulrich Schmidt abgelöst. In seiner Amtszeit ist Andersen unter anderem die bei Beiersdorf lange vernachlässigte Optimierung des Working Capitals angegangen. Dabei werden etwa durch intelligentere Lagerhaltung Kapitalreserven aus dem Nettoumlaufvermögen freigesetzt. Beiersdorf hat unter anderem dadurch die Profitabilität weiter verbessert.

In Andersens Verantwortung als IT-Chef fällt jedoch auch, dass Beiersdorf im vergangenen Sommer mehrere Tage wegen einer Computer-Attacke völlig stillstand. Offenbar waren die Computer-Systeme gegen die Attacke, die unter anderem auch den Konkurrenten Reckitt-Benckiser traf, nicht ausreichend geschützt. Zu den genauen Gründen der Trennung von dem ehemaligen Colgate-Palmolive-Manager äußerte sich der Konzern am Donnerstag nicht.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite

Mehr zu: Kosmetikhersteller - Beiersdorf wechselt den Finanzchef aus

0 Kommentare zu "Kosmetikhersteller: Beiersdorf wechselt den Finanzchef aus"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.