Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Manager-Exodus beim Discounter Lidl-Deutschland-Chef räumt seinen Posten

Marin Dokozic, Deutschland-Chef von Lidl, muss gehen. Er ist nicht der erste Manager, der für die wachsenden Probleme beim Discounter verantwortlich gemacht wird.
Nach zweieinhalb Jahren an der Deutschland-Spitze muss er gehen. Quelle: Lidl
Marin Dokozic

Nach zweieinhalb Jahren an der Deutschland-Spitze muss er gehen.

(Foto: Lidl)

Die Jobs im Topmanagement von Lidl werden immer mehr zum Schleudersitz. Nach knapp zweieinhalb Jahren als Deutschland-Chef des Discounters musste jetzt Marin Dokozic das Unternehmen verlassen. Die Leitung des deutschen Marktes übernimmt Matthias Oppitz. Der 40-Jährige, der auch im Vorstand der Lidl-Stiftung sitzt, soll zugleich künftig die Leitung des Digitalgeschäfts übernehmen. Kurz zuvor hatten auch der Marketingchef Arndt Pickardt und Bereichsvorstand Robin Goudsblom das Unternehmen verlassen.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Manager-Exodus beim Discounter - Lidl-Deutschland-Chef räumt seinen Posten

Serviceangebote