Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Neuordnung des Gentechnikrechts

Im Bundesgesetzblatt I Nr. 8 vom 3. 2. 2005 S. 186 ff. ist das Gesetz zur ...

Im Bundesgesetzblatt I Nr. 8 vom 3. 2. 2005 S. 186 ff. ist das Gesetz zur Neuordnung des Gentechnikrechts vom 21. 12. 2004 verkündet worden. Das Gesetz dient in erster Linie der Umsetzung der EU-Richtlinie 2001/18/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 12. 3. 2001 über die absichtliche Freisetzung genetisch veränderter Organismen (GVO) in die Umwelt und zur Aufhebung der Richtlinie 90/220/EWG des Rates (sog. Freisetzungsrichtlinie). Die Richtlinie regelt die Freisetzung (zu Erprobungs- oder Forschungszwecken) sowie das Inverkehrbringen von genetisch veränderten Organismen und eröffnet den Mitgliedstaaten die Möglichkeit, das unbeabsichtigte Vorhandensein von GVO in anderen Produkten zu verhindern. Das Gesetz ist am 4. 2. 2005 in Kraft getreten.

Quelle: DER BETRIEB, 09.02.2005

Startseite
Serviceangebote