Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

NewTV Meg Whitman führt künftig Video-Start-up

Eine der prominentesten Frauen der US-Wirtschaft wechselt zu einem nahezu unbekannten Start-up. Meg Whitman, bis vor kurzem Chefin des Technologiekonzerns HPE, führt künftig die Videofirma NewTV.
Kommentieren
Die frühere Ebay-Chefin, die sich stark in der Republikanischen Partei engagiert, soll auch im Rennen um den Uber-Chefposten gewesen sein. Quelle: AP
Meg Whitman

Die frühere Ebay-Chefin, die sich stark in der Republikanischen Partei engagiert, soll auch im Rennen um den Uber-Chefposten gewesen sein.

(Foto: AP)

New York Nach ihrem Rückzug von der Spitze des Technologiekonzerns HPE heuert eine der bekanntesten Frauen in der US-Wirtschaft, Meg Whitman, bei einem noch nahezu unbekannten Start-up an. Wie NewTV in der Nacht zu Donnerstag mitteilte, wird Whitman die Führung zum 1. März übernehmen.

Die Jungfirma, die qualitative Kurz-Videos für Handys anbietet, ist das neue Projekt von Dreamworks-Mitgründer Jeffrey Katzenberg. Bei Dreamworks saß Whitman im Aufsichtsrat.

Verschiedenen Medienberichten zufolge befindet sich NewTV in Verhandlungen für eine neue Finanzierung im Umfang von rund zwei Milliarden Dollar. Die frühere Ebay-Chefin, die sich stark in der Republikanischen Partei engagiert, soll auch im Rennen um den Uber-Chefposten gewesen sein, der letztlich an Dara Khosrowshahi ging.

Der Handelsblatt Expertencall
  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "NewTV: Meg Whitman führt künftig Video-Start-up"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.