Olivier Wöhrl Erst aussteigen, dann einsteigen

Noch im Januar entscheidet sich, wie es mit dem traditionsreichen, aber insolventen Modeunternehmen Wöhrl weitergeht. Jetzt tritt auch noch Chef Olivier Wöhrl, Enkel des Gründers, ab. Doch er verfolgt einen Plan.
Der Firmenlenker und Unternehmererbe steigt aus – vorerst. Quelle: Bernd Telle für Handelsblatt
Olivier Wöhrl

Der Firmenlenker und Unternehmererbe steigt aus – vorerst.

(Foto: Bernd Telle für Handelsblatt)

DüsseldorfWas musste sich Olivier Wöhrl in den vergangenen Jahren nicht so alles anhören: Ob er, der studierte Maschinenbauingenieur überhaupt etwas von Mode verstehe? Warum gerade er es schaffen sollte, die familieneigene Textilkette wieder erfolgreicher am Markt zu positionieren?

Schließlich übernahm der Enkel des Firmengründers Rudolf Wöhrl das traditionsreiche Nürnberger Modeunternehmen mit dem Knopf im Firmenlogo in einer schwierigen Zeit. Die Kundenfrequenz in den Fußgängerzonen deutscher Innenstädte sinkt von Jahr zu Jahr, vor allem in den sogenannten Mittelzentren, in denen Wöhrl mit seinen Filialen stark vertreten ist. Online-Plattformen wie Zalando und Shopping-Center abseits der Innenstädte setzen den Filialisten zu.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%