Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Online-Werbemarkt US-Juristen prüfen Übernahmepoker

Die US-Handelskommission (Federal Trade Commission, FTC) leitet wettbewerbsrechtliche Untersuchungen gegen Microsoft und Yahoo ein. Im Mittelpunkt stehen deren Aktivitäten am Online-Werbemarkt.

Wie das Wall Street Journal berichtet, beleuchten die Juristen das Microsoft-Angebot für aQuantive sowie Yahoos geplante Übernahme von Right Media. Auch die Übernahme von DoubleClick durch Google sei Thema bei der FTC. Die eingeleiteten Untersuchungen sind durch das "Hart-Scott-Rodino-Antitrust-Gesetz" verpflichtend. Es stellt sicher, dass Übernahmen keinen negativen Einfluss auf den Wettbewerb haben und keine Preiserhöhungen für Kunden nach sich ziehen. Die bereits laufende formale Untersuchung der DoubleClick-Übernahme werde vermutlich noch mehrere Monate andauern. Die FTC hat ihre Untersuchungen hier ausgeweitet, sie führt Interviews und zieht weitere Dokumente heran. Laut Wall Street Journal könnte dieses erweiterte Verfahren auch bei Akquisitionen von Microsoft und Yahoo Anwendung finden, derzeit gebe es dafür jedoch keine Anzeichen.

Yahoo ist bereits im Besitz von 20 Prozent an Right Media, einem Anbieter von Auktionssystemen für Online-Werbung. Nun will das Unternehmen für 680 Millionen Dollar auch die übrigen 80 Prozent übernehmen. Microsoft bietet dagegen sechs Millionen Dollar für die Online-Werbeagentur aQuantive, nachdem sich der Softwareriese im Übernahmekampf um DoubleClick gegen Google geschlagen geben musste. Die US-Werbeindustrie zeigt sich angesichts der laufenden Übernahmeaktivitäten besorgt. Bereits vergangenen Monat hielten Werbeverbände die Handelskommission dazu an, die geplanten Akquisitionen genauestens zu untersuchen. pte

www.ftc.gov

Startseite
Serviceangebote