Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Online-Werbung: Gamer sind gut zu erreichen

Die Betreiber des Ingame-Netzwerks Ingame.de, des reichweitenstärksten Portals der Gaming-Branche mit über 600 000 registrierten Nutzern, hat in eigener Sache untersucht, wie gut Gamer durch Online Werbung zu erreichen sind. Danach sind 62 Prozent der Nutzer an Online-Werbung interessiert.

Die Klickraten lägen deutlich über dem Durchschnitt, heißt es bei Ingame, bezugnehmend auf die schlechten europaweiten Klickraten auf Online-Werbungen, die der Adserving-Technologie-Anbieters Adtech kürzlich veröffentlichte.

Die Nutzer der Ingame-Seiten klickten durchschnittlich auf acht von tausend (0,8 Prozent) eingeblendeten Werbungen anstatt nur auf zwei, also viermal häufiger als von Adtech festgestellt. Die Verteilung der Klickraten (je tausend Seitenaufrufe) auf die unterschiedlichen auch von Adtech untersuchten Werbemittel liegen für Pop-ups/Layer bei 1,57 Prozent, für Fullsizebanner bei 0,21 Prozent, für Bigsizebanner bei 0,2 Prozent und für skyscraper bei 0,19 Prozent.

Basis ist eine eigenen Umfrage unter den 600 000 registrierten Nutzern sowie die Auswertung der Klickraten auf die eingebundenen Online-Werbemittel.

Die ganze Studie lesen sie unter
www.ingame-gmbh.de/downloads/ingame-mafo_2007-1.pdf

Startseite
Serviceangebote