Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Patrick Kaudewitz Kaufland-Chef verlässt Supermarktkette mit sofortiger Wirkung

Patrick Kaudewitz legt aus persönlichen Gründen sein Amt als Kaufland-Chef nieder. Über eine Nachfolge will die Schwarz-Gruppe zeitnah entscheiden.
Update: 14.03.2019 - 15:54 Uhr Kommentieren
Kaufland-Chef Kaudewitz legt mit sofortiger Wirkung Amt nieder Quelle: dpa
Kaufland

Über eine Nachfolge des Kaufland-Chefs werde zeitnah entschieden.

(Foto: dpa)

HamburgKaufland-Chef Patrick Kaudewitz verlässt überraschend die Supermarktkette. Der 55 Jahre alte Manager scheide mit sofortiger Wirkung aus, teilte ein Kaufland-Sprecher am Donnerstag in Neckarsulm mit. Er lege sein Amt aus persönlichen Gründen nieder.

Kaudewitz stand seit 2015 an der Spitze der Supermarktkette, die zur Schwarz-Gruppe gehört. Insgesamt war der Manager mehr als 26 Jahre für die Unternehmensgruppe tätig, der auch Lidl angehört. Dort war der aus der Region Heilbronn stammende Wirtschaftswissenschaftler lange Jahre im Vorstand. Zuvor hatte der „Tagesspiegel“ über die Personalie berichtet.

Damit tritt der Chef der Supermarktkette mitten in der Expansionsphase ab. Kaufland gab Anfang der Woche bekannt, sein Geschäft nach Australien auszuweiten. Knapp 290 Millionen Euro will die Supermarktkette in Down Under investieren.

Laut „Tagesspiegel“ zeigten sich einige Führungskräfte irritiert darüber, dass Schwarz-Chef Dieter Schwarz, sich zu sehr ins operative Geschäft einmische. Ein Kaufland-Sprecher betonte auf Anfrage, die Strategie des Händlers sei im Vorstand unstrittig und werde weitergeführt. Auch die Aussage von Gruppenchef Klaus Gehring, Kaufland habe Interesse an 100 Standorten der zum Verkauf stehenden Metro-Kette Real, gelte weiter.

Verlässt Kaufland überraschend. Quelle: Schwarz Gruppe
Patrick Kaudewitz

Verlässt Kaufland überraschend.

(Foto: Schwarz Gruppe)

Zu den „persönlichen Gründen“ hinter dem plötzlichen Rücktritt wollte er sich nicht äußern. Bis ein neuer Chef für Kaufland benannt werde, führe der verbleibende Vorstand den Händler gemeinsam.

Patrick Kaudewitz habe über seine Funktion als Vorstandsvorsitzender von Kaufland hinaus keine weiteren Ämter in der Schwarz-Gruppe gehabt. Als Chef über 1270 Filialen und rund 140.000 Mitarbeitern in sieben Ländern stand er damit unterhalb der Gruppenleitung.

Mit Agenturmaterial

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite

Mehr zu: Patrick Kaudewitz - Kaufland-Chef verlässt Supermarktkette mit sofortiger Wirkung

0 Kommentare zu "Patrick Kaudewitz: Kaufland-Chef verlässt Supermarktkette mit sofortiger Wirkung"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.