Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke
Der neue Aufsichtsratschef Paul Achleitner ist ein Teamplayer. Aber klar ist auch: Wenn die Doppelspitze Jain/Fitschen bei der Deutschen Bank scheitert, wird aus dem Dritten im Bunde die Nummer eins.

Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • ist das nicht der mit dem Dresdner Bank Desaster?
    Rolf Kunisch

  • Damit der Schattenmann nicht mehr der Schattenmann bleibt, hier schon mal einen Eindruck. Da er ja schon finanziell ausgesorgt hat, bin ich gespannt auf die nächste Hauptversammlung. Ich erwarte eine mehr transparante deutsche Bank mit einer klaren Roadmap wie Innovationen (technisch & gesellschaftlich) gefördert werden können.

    http://www.youtube.com/watch?v=iMpvtvPJ4Po

Mehr zu: Paul Achleitner - Der Schattenmann der Deutschen Bank