Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Personalressort offen Telekom wechselt Vorstandsmitglieder aus

Drei Wochen nach seinem Amtsantritt hat Telekom-Chef René Obermann den Vorstand gründlich umgebaut. Festnetz-Chef Walter Raizner und Personalvorstand Heinz Klinkhammer legen ihre Ämter nieder, wie die Deutsche Telekom am Dienstag nach einer Aufsichtsratssitzung in Bonn mitteilte.
Telekom-Chef Rene Obermann dreht das Personalkarussell. Foto: dpa Quelle: dpa

Telekom-Chef Rene Obermann dreht das Personalkarussell. Foto: dpa

(Foto: dpa)

rtr FRANKFURT. Obermann holt zwei Vertraute aus seiner Zeit in der Mobilfunksparte in den Konzernvorstand. T-Mobile-Manager Timotheus Höttges löse T-Com-Chef Walter Raizner ab, teilte die Telekom mit. Für die Mobilfunksparte sei künftig der bisherige T-Mobile-Technikchef Hamid Akhavan verantwortlich. Akhavan übernimmt damit die Nachfolge von Obermann, der in den vergangenen vier Jahren T-Mobile führte.

Höttges und Akhavan sollen im Vorstand auch für konzernübergreifende Aufgaben zuständig sein. Höttges verantwortet den Angaben zufolge zugleich Vertrieb und Kundendienst in Deutschland. Akhavan übernehme die Bereiche Produktentwicklung und -innovation. Die Telekom hatte nach Ansicht von Beobachtern bisher unter einer mangelnden Zusammenarbeit der einzelnen Sparten gelitten. Im Vordergrund stehe nun eine Verbesserung beim Service. „Für die neue Führung der Deutschen Telekom sind mir höchste Kundenorientierung, unternehmerisches Denken und Innovationskraft besonders wichtig“, sagte Obermann.

Kein Nachfolger für Klinkhammer

Keinen dauerhaften Nachfolger fand der Aufsichtsrat am Dienstag für den scheidenden Personalvorstand Heinz Klinkhammer. Finanzvorstand Karl-Gerhard Eick übernehme das Amt kommissarisch, teilte die Telekom mit. Der 60-jährige Klinkhammer verlasse den Konzern zum Jahresende aus persönlichen Gründen. Die zunächst als mögliche Personalchefin gehandelte Telekom-Managerin Regine Büttner habe ihre Kandidatur zurückgezogen.

Der Aufsichtsrat verlängerte zudem den Vertrag von Eick um weitere fünf Jahre. Der langjährige Finanzvorstand gilt als wichtiger Garant für die Stabilität im Vorstand von Europas größtem Telekomkonzern. Weiterhin im Vorstand vertreten bleibt neben Eick auch Lothar Pauly, der für T-Systems zuständig ist.

Alte Weggefährten

Höttges ist mehrjähriger Wegbegleiter von Obermann. Der 44-Jährige verantwortete bisher an der T-Mobile-Spitze Vertrieb und Kundenservice in mehreren Ländern. Höttges leitete bereits als Nachfolger Obermanns zweieinhalb Jahre lang die Geschäftsführung der deutschen T-Mobile-Tochter. Der Betriebswirt arbeitete bis zu seinem Wechsel zur Telekom im September 2000 als Manager beim damaligen Viag-Konzern.

Seite 12Alles auf einer Seite anzeigen
Serviceangebote