Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Porsche-Prozess Freispruch für Wiedeking ist rechtskräftig

Der frühere Porsche-Chef Wendelin Wiedeking muss wegen den Vorwürfen der Marktmanipulation keinen weiteren Prozess fürchten. Die Staatsanwaltschaft Stuttgart hat ihren Antrag auf Revision zurückgezogen.
Der Freispruch für den ehemaligen Porsche-Vorstandsvorsitzenden ist rechtskräftig. Quelle: dpa
Ehemalige Porsche-Vorstände Wiedeking (links) und Härter

Der Freispruch für den ehemaligen Porsche-Vorstandsvorsitzenden ist rechtskräftig.

(Foto: dpa)

Stuttgart Der Freispruch für den früheren Porsche-Chef Wendelin Wiedeking ist rechtskräftig. Die Stuttgarter Staatsanwaltschaft zieht ihren Antrag auf Revision zurück. Justizkreise bestätigten der dpa damit Informationen der „Stuttgarter Nachrichten“ (Donnerstag). Grund für die Entscheidung sind offenbar die geringen rechtlichen Mittel, mit denen ein Urteil im Rahmen einer Revision angegriffen werden kann, wie die Zeitung berichtet.

Die Anklagebehörde hatte das Rechtsmittel im März gegen den Freispruch von Wiedeking und dem früheren Finanzvorstand Holger Härter eingelegt. Den beiden Managern war Marktmanipulation bei der VW-Übernahmeschlacht 2008 vorgeworfen worden. Dem Urteil des Landgerichts zufolge ließen sich die Angeklagten aber nichts zu Schulden kommen.

  • dpa
Startseite