Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

PortraitserieWelche Frauen die Unternehmenswelt dominieren

In Deutschland sie sie noch rar, doch in anderen Ländern schaffen es Frauen immer häufiger, Spitzenpositionen in der Wirtschaft zu ergattern. Ein Überblick über die mächtigen Damen in Europa, Asien und Amerika.

  • 2

    2 Kommentare zu "Portraitserie: Welche Frauen die Unternehmenswelt dominieren"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    • Da Frauen Kinder bekommen - was übrigens IHre natürliche Lebensaufgabe ist - ist es völlig klar, daß dies erwähnt werden muß. Im übrigen: Sie wollen doch nicht etwa einem gestandenen Familienvater ein lediges Mädchen als "Chefin" vorsetzen, oder? Ja wo sind wir denn?

    • Ich bin mir nicht sicher, ob bei einem Artikel über beispielsweise die einflussreichsten (männlichen) Manager Deutschlands auch die Informationen über die Anzahl ihrer Kinder enthalten wären. Nun verstehe ich schon, dass mitgeteilt werden soll, es gäbe Frauen in Führungspositionen, die Familie und Beruf unter einen Hut bringen. Sollte es denn nicht eigentlich ohne diesen Hinweis gehen? Zumal überall, wo nichts über den Familienstand erwähnt ist, vielleicht weil der Journalist darüber nichts herausgefunden hat, der Leser möglicherweise zu dem Schluss kommt "die hat natürlich nur eine Karriere aber keine Familie".

    Serviceangebote